Qualität und Qualitäts-Management mit Zertifizierung

Technische Innovationen, wissenschaftliche Erkenntnisse und Ergebnisse von Fehleranalysen werden im Rahmen des Qualitätsmanagement in die Arbeitsabläufe der Praxis eingebunden.

Es finden regelmäßig Teamsitzungen statt, die der zeitnahen Informationen über Veränderungen und der selbstkritischen Besprechung und Überprüfung von Arbeitsabläufen dem Ziel einer ständigen Verbesserung dienen. Innovations Freude, Bereitschaft zu Veränderungen und Möglichkeiten der Mitgestaltung jedes Einzelnen sind Motor für die qualitative Weiterentwicklung der Praxis. Die detaillierten Standards der Praxis werden in einem Praxis-Qualitäts-Handbuch festgehalten, das quasi online immer auf dem neuesten Stand ist.  Es ist zentral analog und digital im Praxis-Intranet hinterlegt.

Vierteljährliche externe Audits finden schriftlich statt. In Abständen von zwei Jahren erfolgt die Überprüfung zur Zertifizierung des Qualitätsmanagements der Praxis durch eine externe Prüfstelle.

Gesetzliche Anforderungen und definierte Standards der Fachgesellschaften und Gesundheitsinstitute werden in moderne Endoskopietechnik und höchste Sicherheits-und Hygiene-Standards der Praxis umgesetzt.
Die Praxis nimmt an Maßnahmen externer (z.B. Bundes-Ärzteammer, KBV) und interner Qualitätssicherung teil. Die Qualität unserer Arbeit soll überprüfbar sein. Regelmäßige Befragungen von Patienten, Zuweisenden Ärzten und auch der Mitarbeiter dienen der Reflexion des eigenen Handelns. Dazu gehört auch ein Beschwerdemanagement mit dem Ziel, aus Kritik Verbesserung zu erzielen.

Zertifiziert wurde unserer Qualitätsmanagement – auf der Basis des Ontiv-QM-System Gastroenterologie, entwickelt vom Bund Niedergelassener Gastroenterologen – nach der DIN EN ISO 9001:2015 durch IQ Cert (Zertifikatsnummer CERT 2017 2916) mit Gültigkeit bis 2021.