Logo
 
Laktoseintoleranz (Milchzucker-Unverträglichkeit) - Diätetische Maßnahmen
Bei dieser Störung st lediglich die Verwertung von Milchzucker (Laktose) im Dünndarm ganz oder teilweise unmöglich.

Die Therapie besteht folglich im Meiden dieses, z.B. in Milch und Milchprodukten vorkommenden Zuckers.
Bei manchen Patienten können selbst kleine Mengen an Milchzucker Unverträglichkeitserscheinungen auslösen.
Studieren Sie beim Einkauf die Liste der Inhaltsstoffe auf der Verpackung! Viele Hersteller geben eine Volldeklaration aller Inhaltsstoffe an. Sie garantieren mit dieser Angabe für die Genauigkeit und Richtigkeit.
Für besondere Situationen kann durch die Einnahme von Laktase-Kügelchen das Enzym ersetzt werden: dies kann bei auswärtigem Essen hilfreich sein. Derartige Präparate können in der Apotheke oder über das Internet bezogen werden. Die Kosten werden von keiner Krankenkasse übernommen.

Tipp: Lebensmittel aus Reformhäusern und Bioläden enthalten in der Regel Volldeklarationen oder den Hinweis: laktosefrei bzw. milchfrei.  Auch in vielen Supermärkten findet man inzwischen spezielle Regale mit ausgezeichneten Produkten.
Lesen Sie mehr zum Thema Laktoseintoleranz auf unserer Webiste hier.

Informationsblatt und Tabelle: Download und Ausdruck